Angebote zu "Pierre" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Pierre Chaubert Herren-Funkuhr Milanaiseband
179,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Pierre Chaubert Herren-Funkuhr aus fein poliertem Edelstahl. Silbernes Zifferblatt - Zeiger, Indizes sowie römische VI und VII in Schwarz. Digitale Anzeige von Datum und Wochentag auf sechs Uhr. Funkgesteuertes Quarzwerk mit automatischer Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit. Ein fein gewobenes Milanaise-Armband sorgt für den bequemen Sitz am Handgelenk.Marke: Pierre Chaubert.Zielgruppe: Herren.Besonderheiten: funkgesteuertes Quarzwerk, Digital-/Analoguhr, Sekundengenaue Uhrzeit.Uhrwerk: Hochwertiges Quarzwerk.Funktionen: Datumsanzeige, Digitalanzeige, Wochentagsanzeige, automatische Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit.Gehäuse:Edelstahl.Poliert, Edelstahlboden, 2 Drücker, rund.Silberfarben.Gehäusemaße: ca. 42 mm Durchmesser.Gehäusehöhe: ca. 10 mm.Glas: Gehärtetes Mineralglas.Zifferblatt:Weiß.Zifferblatt: Logo bei 12 Uhr Zahlen: schwarz, römisch Indexe: schwarz Zeiger: schwarz Fenster: 1 für Digitalanzeige.Armband:Edelstahl-Milanaiseband.Individuell verstellbar, sehr stabil.Silberfarben.Armband Länge: ca. 16,5 - 23 cm.Armband Breite: ca. 21 mm.Verschluss: mobile Clipschließe, mattiert, mit Logogravur.Wasserdicht: 5 ATM.Gesamtgewicht der Uhr: ca. 106 g.Produkt enthält Batterie. Batterien können nach Gebrauch an der Verkaufsstelle unentgeltlich zurückgegeben werden. Hierzu die Batterien einfach an uns zurücksenden. Jeder Verbraucher ist gesetzlich zur Rückgabe von Altbatterien verpflichtet. Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind durch chemische Symbole gekennzeichnet. (Cd für Cadmium, Hg für Quecksilber, Pb für Blei).Lieferumfang: Uhr, Uhrenbox, Funktionsbeschreibungsblatt.Jetzt die richtige Uhrengröße finden! Hier geht’s zu unserem Berater.

Anbieter: 1-2-3-TV
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Die Entstehungsgeschichte der "Wunderbaren Meda...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: "-", Universität Potsdam (Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: 2. Mai 1806. In der kleinen Gemeinde Fainles-Moutiers in Burgund wird das Bauernmädchen Zoé Labouré geboren. Ihre Eltern Pierre und Louise Madeleine können nicht ahnen, dass ihr achtes Kind einmal den Katholiken als Heilige gelten wird. Zoé -die später den Ordensnamen Katharina erhält- wird eine treibende Kraft bei der Entstehung eines Neuen Andachtsgegenstandes sein. Nach der Legende wird Zoé von der Mutter Jesu selbst den Auftrag erhalten eine Medaille der Hilfe und des Trostes prägen zu lassen, um durch sie die Gläubigen an Marias Mitwirken an der Heilgeschichte zu erinnern und um ihnen Gottes Gnade zu Teil werden zu lassen.Aber wie war es möglich, dass man Zoé Labouré glaubte und eine Medaille nach ihren Wünschen anfertigte? Wie war die offizielle Haltung der Kirche und wie reagierten die Menschen aufdie Medaille? Welchen Stellenwert haben Devotionalien generell in der römisch-katholischen Kirche?

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Die Entstehungsgeschichte der "Wunderbaren Meda...
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: "-", Universität Potsdam (Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: 2. Mai 1806. In der kleinen Gemeinde Fainles-Moutiers in Burgund wird das Bauernmädchen Zoé Labouré geboren. Ihre Eltern Pierre und Louise Madeleine können nicht ahnen, dass ihr achtes Kind einmal den Katholiken als Heilige gelten wird. Zoé -die später den Ordensnamen Katharina erhält- wird eine treibende Kraft bei der Entstehung eines Neuen Andachtsgegenstandes sein. Nach der Legende wird Zoé von der Mutter Jesu selbst den Auftrag erhalten eine Medaille der Hilfe und des Trostes prägen zu lassen, um durch sie die Gläubigen an Marias Mitwirken an der Heilgeschichte zu erinnern und um ihnen Gottes Gnade zu Teil werden zu lassen.Aber wie war es möglich, dass man Zoé Labouré glaubte und eine Medaille nach ihren Wünschen anfertigte? Wie war die offizielle Haltung der Kirche und wie reagierten die Menschen aufdie Medaille? Welchen Stellenwert haben Devotionalien generell in der römisch-katholischen Kirche?

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Der Albigenserkreuzzug
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll die Frage geklärt werden, inwiefern der Katharismus mit seiner Ausbreitung und seinen Glaubensgrundsätzen eine Gefahr für die römisch-katholische Kirche darstellte und wie diese, erst mit nicht-militärischen und später militärischen Maßnahmen in Form eines Kreuzzuges von 1209 bis 1229, dagegen vorging. Die zur Verfügung stehenden Quellen der Zeitgenossen waren oft subjektiv und mit einer bestimmten Intention verknüpft, es waren zumeist religiös oder politisch konnotierte Darstellungen und Meinungsabbildungen dieser Zeit. Als primäre Quelle dient die "Historia Albigensis" von Pierre de Vaux-de-Cernay, die exemplarisch vorgestellt und analysiert werden soll.Der Katharismus war die größte christliche Sektenbewegung sowie eine der bedeutendsten spirituellen Strömungen des Mittelalters. Der Katharismus gehörte zur westlichen Ausprägung des Bogomilismus und breitete sich im 10. Jahrhundert im Abendland aus. Die Hauptverbreitungsgebiete waren vor allem Ober- und Norditalien,aber auch Südfrankreich, die Lombardei und Katalonien. In Okzitanien konzentrierte sich das häretische Zentrum vor allem auf Toulouse, Albi, Carcassonne und Foix. Die Anhängerzahl in Okzitanien ist nicht genau überliefert, jedoch sollen 600 "perfecti", die Vollkommenen, beim Konzil 1205/1206 vertreten gewesen sein. Die wenigsten Gläubigen waren "perfecti" und deren genaue Zahl ist nicht erfasst. Weitere Zahlen zu den Anhängern orientieren sich an den Opferzahlen des Scheiterhaufens.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Bayles Skeptizismus
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 1,0, Universität Mannheim (Prof. Dr. Kreimendahl), Sprache: Deutsch, Abstract: Das 1696 erschienene Dictionnaire historique et critique von Pierre Bayle ist von herausragender Bedeutung für das Verständnis des neuzeitlichen Skeptizismus und für die weitere Entwicklung der neuzeitlichen Philosophie insgesamt. Der neuzeitliche Skeptizismus, der anknüpft an die Ideen der antiken Skepsis , die der mittelalterlichen Scholastik weitestgehend unbekannt war, konnte sich erst im 16. Jahrhundert durch Abschriften und Übersetzungen der Werke von Sextus Empiricus in der europäischen Philosophie etablieren . Der Skeptizismus in der frühen Neuzeit, zu dessen herausragendsten Vertretern Charron, Montaigne, Huet und Bayle zählen und der sich gegen die dogmatischen Systeme sowohl der cartesianischen als auch der aristotelisch-scholastischen Philosophie richtete, teilt mit der antiken Skepsis - bei aller Unterschiedlichkeit im Detail - die Instrumentalisierung der Skepsis . Die Skepsis ist nicht Endzweck, sondern Mittel zum Zweck. Das Ziel der antiken Skepsis war die Ataraxie. Durch den Zweifel an gesicherter Erkenntnis und der daraus sich ergebenden Urteilszurückhaltung sollte das praktische Ideal der unerschütterlichen Seelenruhe erreicht werden. Die Nouveaux Pyrrhoniens des 16. und 17. Jahrhunderts dagegen weisen hin auf die Unzulänglichkeit und Inkompetenz der Vernunft im Bereich der Philosophie und insbesondere der Theologie, was zur Folge hat, dass der Glaube allein die exponierte Stellung in ihrem Denken einnimmt und die Vernunft das Terrain der Religion, die sich nun ausschließlich auf den Glauben gründet, verlassen muss. Glaube und Vernunft sind demzufolge unvereinbar. Wurde dieses Argumentationsschema noch von Pierre Charron benutzt, um dem römisch-katholischen Glauben in der Auseinandersetzung mit den reformatorischen Bewegungen, insbesondere dem dogmatisierten Calvinismus, einen Vorteil zu verschaffen , so hat sich Pierre Bayle ein ganz anderes Ziel gesetzt. Bayles Primärziel ist das Erwirken religiöser Toleranz. Seiner Meinung nach wurzelt religiöse Intoleranz in theonomer Ethik, weshalb er um deren Destruktion bemüht ist. Untersuchungsgegenstand dieser Hausarbeit sind Bayles Strategien zur Destruktion theonomer Ethik.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Andrzej Maria Deskur
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrzej Maria Kardinal Deskur ( 29. Februar 1924 in Sancygniów bei Kielce, Polen) ist ein Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche. Andrzej Maria Deskur entstammt einer französischstämmigen Familie. Nach seiner Schulzeit studierte er an der Jagiellonen-Universität in Krakau Jura und promovierte zum Doktor der Rechte. Während dieser Zeit leitete er als Generalsekretär die bedeutende polnische Studentenorganisation Bratniak. Später trat er in das Krakauer Priesterseminar ein. Im Jahre 1950 empfing er durch Pierre-Marie Kardinal Gerlier das Sakrament der Priesterweihe und absolvierte anschließend ein Promotionsstudium an der Universität Freiburg im Üechtland in der Schweiz. 1952 trat Deskur in die Dienste des Vatikans. Von 1954 bis 1964 war er Untersekretär der Päpstlichen Kommission für Kino, Radio und Fernsehen, während des Zweiten Vatikanischen Konzils übernahm er Aufgaben in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in dessen Verlauf er verschiedenen Kommissionen angehörte. 1973 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Präsident der Päpstlichen Kommission für die sozialen Kommunikationsmittel.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. ...
297,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über folgende Personen sind in diesem Band Beiträge enthalten: Jeder Artikel enthält: 1. Lebensabriss mit Würdigung der Person und ihres Werkes 2. Verzeichnis ihres Werkes 3. Angabe allgemeiner und spezieller Literatur als Ergänzung Abram/Abraham Adam von St. Victor (1192) Adolf von Nassau (ca. 1250-1298) Agnes von Poitou (1025-1077) Alberti, Joan (1698-1762) Albrecht I. von Habsburg (1255-1308), deutscher König Andreoni, Joao Antonio (Giovanni Antonio) S. I. Pseudonym: André Joao Antonil († 1716) Anethan, Johann Heinrich von (1628-1693) Apian, Peter (1495-1552) Arintero, Juan González de (1860-1928) Aschhausen, Johann Gottfried von (1575-1622) Athanasios (IV.) Sandalaja (755/56-758) Attala von Bobbio (Attalas Bobiensis, Atala, Athala, Attalo) (570/580-627 oder 626) Auer, Hubert (1780-1838) Augusta, Kaiserin (1811-1890) Autbert von Avranches (Autbertus Abrincensis, Authbertus, Aubert, Aucbert) († 725) Autbert von Cambrai (Autbertus Cameracensis, Authbertus, Audebertus, Audobertus, Audoperthus, Aubert, Aucbert) († 669/670) Bailey, Sydney Dawson (1916-1995) Baker, Joseph Allen (1852-1918) Bancel, Louis (1628-1685) Barco Centenera, Martín del (1535-1601) Baron, Vincent (1604-1674) Beaumanoir, Philippe de (1247/1254-1296) Bechtel, Joseph (1879-1942) Begas, Reinhold (1831-1911) Berg-Schrimpf, Elsa (Sr. Elisabeth) von (1874-1905) Berneux, Siméon-Francois (1814-1866) Bertin von Artois (B. von Sithiu, Bertinus Sithivensis, Bercht) (um 615-um 709(698?)) Bertrand, Elie (1713-1797) Beuker, Henricus (1834-1900) Birnbach, Otto (1855-1898) Bley, Bernhard Karl Anton Ulrich (1879-1962) Bode, Hadumar (Ernst) (1900-1971) Böhme, Ernst (1871-1901) Boeselager, Csilla Freifrau von (1941-1994) Boethius, Anicius Manlius Torquatus Severinus (480-524) Bolliger, Adolf (1854-1931) Boltzius (auch Bolzius), Johann Martin (1703-1765) Braganza, Katharina von (1638-1705) Bright, William Rohl (Bill) (1921- 2003) Browne, Michael (1887-1971) Brugger, Dorotheus (1877-1955) Buch, Johann von (um 1290-nach 1356) Buchheim, Karl (1889-1982) Bülow, Helene Elisabeth Fredericke Henriette von (1816-1890) Burckhardt, Walther (1863-1890) Cändler, Agnellus (1692-1745) Caroline (Charlotte) Auguste, Kaiserin von Österreich (1792-1873) Cassirer, Ernst (1874-1945) Catchpool, Thomas Corder Pettifor (1883-1952) Ceresole, Pierre (1879-1945) Ceyssens, Lucien (1902-2001) Chrétien de Troyes (Chrestien de Troyes) (1150-1190) Clemens, Franz Jakob (1815-1862) Cornaro (Corner, Correr), Federico (1579-1653) Corsten, Wilhelm (1890-1970) Danielsmeyer, Werner (1910-1985) Degenhardt, Remigius (Georg) (1914-1970) Dieckmann, Johannes (1893-1969) Dieckmann, Wilhelm (1893-1944) Diepenbrock, Apollonia (1799-1880) Dierker, Constans (Josef) (1892-1975) Dietrich, Albert (1877-1959) Dietzfelbinger, Hermann (1908-1984) Dilthey, Heinrich Wilhelm (1843-1882) Dodd, Charles Harold (1884-1973) Dodo Friso (Dodo der Friese) (13. Jh.) Dodo von Haske (Dodo de Hascha, Dodo van Bakkeveen) († 1231) Doergens, Heinrich (1872-1954) Dörr, Hugolinus (1895-1940) Doeser (Deeser, Dosser, de Prumea, von Prüm, de Wynningen, de Wynungen, von Winringen), Nicolaus (*um 1395-vor 1439) Dornheim, Johann Georg II. Fuchs von (1586-1631) Dreckmann, Henrich (1566-1618) Dreckmann, Matthias (1659-1710) Eder, Wolfgang (1641-1703) Ehrenberg, Philipp Adolf Freiherr von (1583-1631) Elias I., jakobit. Patriarch von Antiochien (708-723) Elisabeth Ludovika, Königin von Preussen, geb. Prinzessin von Bayern (1801-1873) Emerix (Em(m)erick(x)), Johannes (1596-1669) Esso, Gründerabt des Klosters Beinwil († 1133) Este (Modena), Maria Beatrice Anna Margareta Isabelle von (1658-1718) Ettwein, Johannes (John) (1721-1802) Eustachius von Zichem (auch: van de Rivieren) (um 1480-1538) Fabritius (Schmitz), Laurentius (um 1535-1600) Faulhaber, Michael v (1869-1952) Fischer, Julius (1867-1923) Fisher, Samuel (1605-1665) Fittkau, Gerhard (1912-2004) Freitag, Kurt (* 1880) Freusberg, Joseph (Maria Caspar Markus) (1842-1917) Friedrich III. von Habsburg, römisch-deutscher Kaiser (1415-1493) Fries, Eduard (1877-1923) Fries, Wilhelm (Friedrich W. Richard) (1845-1928) Gabriel v. Beth

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Die Entstehungsgeschichte der 'Wunderbaren Meda...
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: '-', Universität Potsdam (Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: 2. Mai 1806. In der kleinen Gemeinde Fainles-Moutiers in Burgund wird das Bauernmädchen Zoé Labouré geboren. Ihre Eltern Pierre und Louise Madeleine können nicht ahnen, dass ihr achtes Kind einmal den Katholiken als Heilige gelten wird. Zoé -die später den Ordensnamen Katharina erhält- wird eine treibende Kraft bei der Entstehung eines Neuen Andachtsgegenstandes sein. Nach der Legende wird Zoé von der Mutter Jesu selbst den Auftrag erhalten eine Medaille der Hilfe und des Trostes prägen zu lassen, um durch sie die Gläubigen an Marias Mitwirken an der Heilgeschichte zu erinnern und um ihnen Gottes Gnade zu Teil werden zu lassen. Aber wie war es möglich, dass man Zoé Labouré glaubte und eine Medaille nach ihren Wünschen anfertigte? Wie war die offizielle Haltung der Kirche und wie reagierten die Menschen auf die Medaille? Welchen Stellenwert haben Devotionalien generell in der römisch-katholischen Kirche?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. ...
297,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über folgende Personen sind in diesem Band Beiträge enthalten: Jeder Artikel enthält: 1. Lebensabriss mit Würdigung der Person und ihres Werkes 2. Verzeichnis ihres Werkes 3. Angabe allgemeiner und spezieller Literatur als Ergänzung Abrunculus, Bischof von Trier (nach 511-525/26) Adelhelm († 1131) Adler, Elisabeth (1926-1997) Agrestius, vermutlich Bischof von Lucus Augusti (Lugo) in Galizien (5. Jh.) Ahlwardt, Peter (1710-1791) Aland, Kurt (1915-1994) Albers, Petrus Henricus (1856-1932) Albertz, Heinrich Ernst Friedrich (1915-1993) Alexander I. a Lacu (1500-1613) Almud und Digmud (11. Jh.) Andreas, Apostel Andres, Stefan Paul (1906-1970) Aner, Karl August (1879-1933) Anselm v. Steingaden († 1162) Anthelm von Chignin (von Belley) (1107-1178) Arens, Anton (1926-1993) Arsenij Konewezkij (um 1360-1444) Auerbach, Isaak Lewin [auch: Isac Levin] (1785-1853) Auerbach, Jakob (1810-1887) Axenfeld, Karl Theodor Georg (1869-1924) Aymer de la Chevalerie, Henriette (1767-1834) Babilon, Theodor (1899-1945) Bachimont, Georg Hippolyt (1878-1921) Bachstein, Friedrich († 1611) Balthasar, Augustin von (1701-1786) Barth, Carola (1879-1959) Barth, Christian Gottlieb (1799-1862) Basilius der Ältere (270-330) Bastgen, Hubert (1876-1946) Beck, August (1812-1875) Beckett, Samuel (1906-1989) Bellange, Jacques de (um 1575- um 1617) Benedetti, Cristoforo (1657-1741) Bergmann, Gerhard (1914-1981) Berlind (†um 930-935) Bertechram (Bertram), Bischof von Le Mans († vor 626/627) Bertharius von Montecassino († 883) Bertold und Meinrich (Menrich) († nach 1262) Bertoni, Gaspare Luigi Dionigi (1777-1853) Bicchieri, Ämilia (1238-1314) Bleier, August Hermann Johannes (1882-1958) Blennerhassett, Charlotte Julie Lady (1843-1917) Bociurkiw, Bohdan Rostyslav (1925-1998) Böhl, Eduard (1836-1903) Bökmann, Johannes (1926-1998) Briktius, Pilger († 10. Jh.) Burgdorff, Julius (1872-1960) Burglechner, Anton (1693-1760) Busco, Guido de († 1438) Cagliostro, Alessandro Conte di (= Balsamo, Giuseppe) (1743-1795) Canz, Israel Gottlieb (1690-1753) Casilda (Kasilda) von Toledo (11. Jh.) Casper, Josef (1906-1951) Christian, Benediktinerabt († 1002) Cleopa Ilie (1912-1998) Clet, Jean-François-Régis (1748-1820) Cohn. Jonas (1869-1947) Cook, Arthur Bernard (1883-1931) Cordovani, Mariano Felice (1883-1950) Cornford, Francis Macdonald (1874-1943) Coudrin, Marie-Joseph (Pierre) (1768-1837) Crawley-Boevey, Matteo (Joseph-Stanislaus) (1875-1960) Cyrillus, Bischof von Trier (um 460) Dadischo Katholikos († 457) Dadischo, Abt des 'Grossen Klosters' (529-604) Dagmar († 1212) Dapp, Raimund (1744-1819) David von Menevia († um 601) Demeter, Ignaz Anton (1773-1842) Devaranne, Eugène (1851-1923) Devaranne, Theodor Eugen Gerhard Albert (1880-1946) Dezza, Paolo (1901-1999) Dinter, Arthur (1876-1948) Dirks, Walter (1901-1991) Diuma (Dimma) (600-658) Dobereiner, Philipp (1535-1577) Dodewaard, Johannes van († 1966) Dörrer, Anton (1886-1968) Egino von Verona (um 730-802) Elger, Graf von Hohenstein (1180-1242) Ellenberger, Agnes (1838-1906) Enomiya-Lassalle, Hugo Makibi (1898-1990) Erlebold (Herebald) († 1154) Ethelbert, König von Kent († 616) Eubel, Konrad (Sebastian) (1842-1923) Eurosia von Jaca (7. Jh.) Eusebius v. Mailand (um 400-462) Ezechiel I. (Hazqiel, Hesekiel), Katholikos Falzon, Ignatius (1813-1875) Ferber, Nikolaus (um 1480-1535) Ferdinand I. (1556-1564) römisch-deutscher Kaiser Ferdinand II. (1619-1637) römisch-deutscher Kaiser Ferdinand III. (1637-1657) römisch-deutscher Kaiser Ferdinand von Portugal (1402-1443) Ficker, Ludwig von (1880-1967) Fonck, Martin Wilhelm (1752-1830) Fournet, André-Hubert (1752-1834) Framehild (Framechildis, Franchildis) († 685) Francke, Hans Karl August (1864-1938) Frank, Hans-Peter (1959-1996) Frazer, James George (1854-1941) Frede, Hermann Josef (1922-1998) Freudenthal, Jakob (1839-1907) Friedrich II., König von Preussen (1712-1786) Friedrich von Hallum († 1175) Froom, LeRoy E. (1890-1974) Fuhl, Clemens (1874-1935) Fulger

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot